Judo-Club Gernsdorf e.V.

Artikel (2022)

Ortsturnier mit dem Luftgewehr (Pfarrer Nickel Pokal Schießen)

Wenn nicht gerade eine Pandemie tobt, findet traditionell in Rudersdorf das Ortsturnier im Luftgewehr Schießen statt. Nun war es wieder soweit:

Der JC Gernsdorf war mit 3 Teams der Verein mit den meisten Teilnehmern. Das Team JC Gernsdorf 2 holte Platz 5 von 23 Mannschaften und unsere beste Schützin Natalie belegte Platz 7 von rund 100 Teilnehmern in der Einzelwertung.

20.11.2022

Direktlink

Bezirksturnier Lünen

Am 23.10.22 fand in Lünen der 2. Rüschenkamp Cup statt. Durch 2 Absagen war das JCG Team auf 11 Judokas geschrumpft. Die positive Nachricht: nach der Pandemie werden Judo Turniere wieder gut besucht. In dem Fall gab es rund 350 Meldungen. Damit hatte der Veranstalter nicht gerechnet und so gab es extrem lange Wartezeiten, was die Freude über die gute Resonanz schmälerte und alle auf eine harte Geduldsprobe stellte. Derart viele Teilnehmer sollten zukünftig wieder auf zwei Tage verteilt werden.

U11: Hier waren Lilli Wilscher, Eva Meiswinkel, Lukas Müller und Nico Hellmann am Start. Nach zwei Siegen stand Eva im Endkampf bis 40 kg, den sie dann verlor. Ein toller 2. Platz für Eva nach guter Performance. Lilli war in der gleichen Gewichtsklasse unterwegs, hatte aber einen unglücklicheren Listenplatz. Sie war hellwach und erarbeitete sich mit guter Leistung das kleine Finale um Platz 3. Das verlor sie leider. Nico (bis 34 kg) ist in der U11 einer der Jüngsten. Trotzdem gelang ihm gegen die älteren Mitbewerber zwei Siege. Leider ging das kleine Finale um Platz drei verloren. Nächstes Jahr steht Nico bestimmt auf dem Treppchen. Auch Lukas Müller (bis 43 kg) bewies, daß er auf dem Niveau gegen die starken Ruhrpott Vereine mithalten kann. Sein Sieg reichte aber leider nicht zu einer Platzierung unter den ersten. 3.

U13: Auch hier trat ein Quartett für unseren Verein an. Jule Krämer (bis 40 kg) machte den Anfang. Die erste Begegnung gegen die spätere Siegerin ging verloren. Daraufhin ließ Jule zwei Siege folgen, unter anderem gegen eine einer höher graduierten Gegnerin und holte sich in der Endabrechnung einen tollen Platz 2. Ebenfalls Platz 2 (bis 52 kg) für Paula Schmidt, die sich im Best of Three Modus leider nicht den Turniersieg holen konnte. Lukas Maier startete erstmals + 55 kg und traf auf teilweise erheblich größere und schwerere Gegner. Sein erster Kontrahent war 2 Köpfe größer, aber Lukas fällte ihn mustergültig. Der nächste Kampf endete mit Niederlage und Verletzung. Frisch behandelt von der Hallen Ärztin marschierte Lukas wieder auf die Matte und sicherte mit einen Sieg Platz 3. Leon Westphal (bis 37 kg) wurde nach starken Auftritten vor den Sommerferien etwas unter Wert geschlagen aber holte sich noch Platz 3.

U15: Nach einer Absage waren hier Neuling Aaron Grüttner (bis 40 kg), Tamina Joost (bis 57 kg) und Adrian Kaiser (bis 46 kg) dabei. Für Aaron ging es nur darum sich erste Erfahrungen zu sichern bei seinem ersten Auftritt und in den Wettkampfbetrieb rein zu schnuppern. Tamina hatte abermals Pech mit ihrer Position in der Liste und musste gegen die spätere Turniersiegerin und gegen die spätere Dritte antreten. Da waren grundsätzlich leichtere Kontrahentinnen dabei, leider an andere Stelle in der Liste. Gegen die spätere Dritte stand Tamina defensiv sicher und hatte eigene Chancen. Erst in der Verlängerung wurde ihr eine Unachtsamkeit zum Verhängnis. Adrian war ordentlich unterwegs, hatte gute Aktionen aber verpasste leider den Turniersieg im Best of Three Modus und holte somit einen 2. Platz für den JCG.

Fazit: Es war ein langer und anstrengender Tag in der überfüllten Halle mit den ewigen Wartezeiten. Herzlichen Dank allen Eltern für den Fahrdienst und ihre enorme Geduld. Weiterhin vielen Dank an Judith Wilscher und Sebastian Neuser vom JCG Trainerteam. Sebastian war gestern insgesamt rund 12 Stunden unterwegs. Paula und Jule verlängerten ihren ohnehin schon langen Besuch in der Halle freiwillig, um Aaron bei seinem Debut zu unterstützen und anzufeuern. Bärenstarke Einstellung Mädels !!!!

24.10.2022

Direktlink

Sechs neue Braungurte und ein neuer Grüngurt

Im April startete der JC Gernsdorf die Vorbereitungsphase für die anstehenden Gürtelprüfungen. Rund 40 Aktive legten bereits vor den Sommerferien ihre Prüfung erfolgreich ab. Die höheren Graduierungen benötigen natürlich ob des umfangreicheren Progamms sehr viel mehr Übungsstunden um den Anforderungen gerecht zu werden. Nun Ende September war es soweit. Als Prüfer fungierten Manuel Gabsa von den JF Siegen-Lindenberg sowie Sebastian Neuser.

Die Prüflinge beherrschaften ihr Programm durchweg sicher und bestanden mit guter Leistung.

Herzlichen Glückwunsch an Selina Kuhlmann, Mara Fries, Marie Ax , Janne Westphal , Ben Turian und David Kaiser zum 1. Kyu (braun) sowie Adrian Kaiser zum 3. Kyu (grün). Vielen Dank an das Trainerteam für die gute Vorbereitung und an Tamina Joost, die als Uke fungierte.

Wir haben ein Video von der Prüfung zusammengestellt - dies findet ihr bei Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=GcPnIy9STcY

23.09.2022

Direktlink

Bericht aus Holzwickede ( Amazonen Turnier und Bezirks EM der U18)

Am Wochenende fand in Holzwickede für die Mädels U11/U13 und U15 das Amazonenturnier sowie für die U18 Bezirksmeisterschaft statt. Los ging es in der U11: Hier startete Mara Gerhus (bis 36kg) zu ihrem ersten Turnier. Zwischenzeitlich war sie in einem Kampf in Führung aber musste noch eine Niederlage hinnehmen. Mara hat wichtige Erfahrungen gesammelt für die nächsten Aufgaben und sich gut verkauft. Lilli Wilscher (bis 40kg) holte einen tollen zweiten Platz mit zwei überzeugenden vorzeitigen Siegen. Hier hat sich der Trainingsfleiß von Lilli in ein prima Wettkampfergebnis umgemünzt. Auch für Alena Stiegler war es der erste Wettkampf. Alena ist 2014 geboren und somit der jüngste Jahrgang in der U11. Trotzdem holte sie ihren ersten Sieg und belegte am Ende Platz 3 in der Klasse bis 26 kg. Ebenfalls Platz 3 holte auch Paula Schmidt bis 52 kg in der Altersklasse U13. Es war der erste Start von Paula in der neuen Gewichtsklasse und dort waren schon körperlich sehr starke Mädels dabei.

In der U15 traten Tamina Joost und Marie Ax beide in der Klasse bis 57 kg an. Für Tamina war es bedingt durch die Pandemie erst das zweite Turnier. In der außergewöhnlich stark besetzten Gewichtsklasse, wo mehrere ehemaligen oder aktuellen Bezirksmeisterinnen am Start waren, konnte sie sich noch nicht durchsetzen aber den Erfahrungsvorsprung verkürzen. Marie starte bewusst erstmals bis 57 kg, war aber um untersten Rand der Gewichtsklasse. Im ersten Kampf musste sie gegen die spätere Siegerin und Kaderathletin Leja Aluzaite aus Witten ran. Nach Ende der Kampfzeit stand es Unentschieden aber in der Verlängerung musste sich Marie gegen die körperlich stärkere und schwerere Gegnerin geschlagen geben. Danach lief es zunächst besser und Marie holte noch Platz 3 von sieben Starterinnen. In der U18 ging es nun um die Quali für die Westdeutschen Meisterschaften. Janne Westphal startet im ersten Jahr in der U18. In der ersten Begegnung gegen der späteren Vizemeister Felix Kretke aus Herne geriet Janne zunächst in Rückstand aber mit einer Energieleistung drehte er das Ergebnis noch und gewann mit Haltegriff. Und auch in der zweiten Begegnung konnte Janne überzeugend gewinnen. Der dritte Kampf ging leider verloren und am Ende gab es in dem Pool 3 Starter mit 2 Siegpunkten. Leider benötige Janne etwas länger für seine Siege und war daher nicht im Halbfinale . Somit Platz 5 in der Klasse bis 60 kg. Eine ebenso starke Gewichtsklasse (bis 73 kg) erwischte Ben Turian. In der ersten Begegnung musste er direkt gegen den späteren Bezirksmeister antreten und verlor. Am Ende des Tages konnte sich Ben nicht platzieren trotz couragierter Leistung.

Zusammenfassend ein Teamergebnis mit Licht und Schatten und der Tatsache, dass Leitungsträger der letzten Jahre in der neuen Gewichts- bzw. Altersklasse noch nicht wieder ganz oben auf dem Treppchen standen. Vielen Dank an die Betreuer/innen Judith, Nadine und Sebastian K. und an die Eltern für den unermüdlichen Fahrdienst.

18.09.2022

Direktlink

Kirchliche Hochzeit vom JCG Brautpaar

Unser JCG Brautpaar Selina und Sebastian wurden bisher, was die kirchliche Hochzeit angeht, vom Virus ausgebremst. Doch im Jahr 2022 war es nun endlich soweit und die beiden schritten vor den Traualtar. Unterstüzt wurde das Paar von der JCG Jugend sowie einer Abordnung bei der späteren, sehr schönen und ausgiebigen Feier im Landgasthof Scherer in Wenden.

Die Judo Community wünscht euch nur das Beste für die gemeinsame Zukunft !

04.09.2022

Direktlink