Judo-Club Gernsdorf e.V.

Artikel (2021)

Janne und Marie mit starker Leistung bei den Westdeutschen Meisterschaften

Am 09/10. Oktober fanden in Lippstadt die Westdeutschen Meisterschaften der U15 Jugend statt. In dieser Altersklasse ist dies im Judo die höchste Ebene. Startberechtigt waren die besten Drei der Meisterschaften in den Bezirken Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster.

Janne Westphal hatte sich als Vizebezirksmeister das Ticket nach Lippstadt gesichert. Im ersten Kampf musste er gegen den späteren westdeutschen Meister Vlad-Damian Russo aus Mönchengladbach ran. Janne konnte zunächst mithalten aber musste sich letztlich geschlagen gegeben. Mit dem Rücken zur Wand, denn eine weitere Niederlage hätte bereits das Ausscheiden bedeutet, besiegte Janne seinen nächsten Gegner bereits nach 33 Sekunden. Nächster Kontrahent war der Düsseldorfer Andrej Reyngold. Hier konnte sich Janne über die komplette Distanz mit einer mittleren Wertung durchsetzen. Leider ging die nächste Begegnung gegen der Gladbacher Gruber verloren und so stand am Ende des Tages ein toller 7. Platz von 16 Teilnehmern in der starken Gewichtsklasse bis 55 Kg. Klasse gemacht und herzlichen Glückwunsch.

Marie Ax hatte sich bis 52 Kg als Bezirksmeisterin qualifiziert. Nun in Lippstadt startete ihre Gewichtsklasse mit 15 Teilnehmerinnen. In der ersten Begegnung gegen die starke Kölnerin Michele Weckerle lag Marie zunächst hinten. Sie behielt aber die Nerven und gewann noch mit Haltegriff. Für die nächste Gegnerin benötige Marie lediglich 18 Sekunden für ihren zweiten Sieg. Danach ging es im dritten Kampf bereits um den Einzug ins Finale. Hier hatte Marie gegen die Kölnerin Mirja Hafner mehrfach die Chance zu werfen. Kleinigkeiten fehlten und so wurde sie leider selbst geworfen und verlor. Nun ging es noch um Platz Drei. Hier war Marie gegen die Rheinländerin Emma Becker chancenlos und so blieb es bei Platz 5 von 15 Starterinnen. Damit holte Marie immerhin das beste Ergebnis der weiblichen Jugend aus Südwestfalen.

Zusammenfassend ein wirklich sehr gut und professionell ausgerichtetes Turnier. Moderne Halle, keine langen Wartezeiten, Kampfrichter mit Unterstützung durch Videobeweis. Fast überall hat sich der älteste Jahrgang 2007 auf den vorderen Plätzen durchgesetzt. Somit hat Marie (Jahrgang 2008) nächstes Jahr nochmal die Chance in der U15 anzugreifen. Nochmals Glückwunsch an Janne und Marie und Dank an Sebastian Neuser für das Coachen am ersten Turniertag und Familie Westphal für den Fahrdienst.

Link zu den Titelkämpfen männlich: https://www.nwjv.de/nc/aktuelle-meldungen/article/moenchengladbach-holt-drei-titel-in-lippstadt/

Link zu den Titelkämpfen weiblich: https://www.nwjv.de/nc/aktuelle-meldungen/article/drei-titel-fuer-jc-71-duesseldorf/

10.10.2021

Direktlink

Training mit Weltmeister Matthias Casse

Marie Ax, Ben Turian und Tamina Jost nach dem Training am Landesleistungszentrum Witten mit Matthias Casse (Weltmeister, 3. Platz Olympia Tokio)

03.10.2021

Direktlink

Ergebnisse Bezirksmeisterschaft + Westdeutsche Meisterschaft U18

Am Wochenende standen in Holzwickede die Bezirksmeisterschaften U11/13/15 an und in Herne die Westdeutschen Meisterschaften U18. Einige unserer Neuzugänge standen zum ersten Mal auf der Wettkampfmatte. Herzlich willkommen Lukas Müller, Lilli Wilscher, Nils Schrey, Tamina Jost und Lara Stiegler im JCG Wettkampfteam.

U11: Eric (- 29kg) und Liam Roth ( - 34kg) holten beide Platz 5. Liam konnte zweimal gewinnen und Eric holte einen Sieg. Lukas Maier (+ 46 kg) hatte eine ausgeglichene Bilanz was ihm Platz zwei einbrachte. Lukas Müller (bis 37 kg) in seinem ersten Turnier und als jüngster Jahrgang zeigte gute Ansätze aber konnte sich noch nicht platzieren. Jule Krämer (bis 33 kg) holte sich zwei Siege bei einer Niederlage was Platz drei bedeutete. Ebenfalls Platz 3 für Lilli Wilscher (auch bis 33 kg) im anderen Pool der Gewichtsklasse. Platz 2 bis 44 kg belegte Paula Schmidt mit Sieg und Niederlage.

U 15: Marie Ax holte hier mit drei Siegen den Bezirksmeistertitel in der Klasse bis 52 kg. Im ersten Kampf besiegte sie ihre Vereinskameradin Tamina Jost. Schlüssel zum Titel war aber die zweite Begegnung gegen die ehemalige Bezirksmeisterin Leja Aluzaite aus der Nachwuchsabteilung von Bundesligist SU Witten-Annen. Hier konnte sich Marie in der Verlängerung durchsetzen. Die dritte Begegnung gewann sie dann souverän und vorzeitig. Tamina wurde Dritte und zeigte insbesondere im Kampf gegen die Wittenerin ein tolle Leistung. Auch Nils Schrey ging sehr couragiert zu Werke in der Klasse + 66 kg aber konnte sich noch nicht platzieren. Ein tolles Turnier lieferte Janne Westphal ab: er wurde Vizemeister – 55 kg. Drei vorzeitige Siege in der sehr starken Gewichtsklasse hatten ihm ins Finale gebracht. Hier hatte er ebenfalls gute Chancen aber lief letztlich in einen Konter.

U13:
Nicht ganz so gut lief es am Sonntag in der U13. Platz 3 holte sich Clemens Falk + 55 kg bei zwei Siegen und zwei Niederlagen. Ebenfalls Platz 3 bis 34 kg für Adrian Kaiser in der starken Klasse bis 43 kg. Leon Westphal (bis 34kg) konnte nach seiner Verletzung noch nicht richtig greifen und mit diesem Handicap gelang leider keine Platzierung. Lara Stiegler (bis 40 kg) als jüngster Jahrgang und zudem knapp in die höhere Gewichtsklasse gerutscht machte es prima aber musste sich den körperlich überlegenen Mädchen letztlich geschlagen geben.

U18 Westdeutsche Meisterschaft in Herne Hier traten Ben Turian ( bis 66 kg) und Titus Falk (bis 90 kg) für den JCG an. Zusammen mit Linus Schreiber aus Freudenberg waren sie die einzigen Starter aus dem Siegerland. Auf dieser Ebene wird die Luft natürlich dünn gegen die Kaderathleten der Großvereine. Am Ende des Tages konnten sich Ben und Titus trotz couragierter Leistung leider nicht platzieren.

Fazit: Ein solides aber durchaus ausbaufähiges Teamergebnis am ersten Turnierwochenende nach langer Pause. Es gibt viel zu tun. Viel Erfolg für Marie und Janne am 9/10 Oktober bei dem Westdeutschen Meisterschaften in Lippstadt.

Vielen Dank an die Eltern mit Fahrdienst und an die Betreuer Sebastian N., Sebastian K., Judith und Sebastian Müller (Vater von Lukas).

26.09.2021

Direktlink

Sondertraining mit Axel Gösche voller Erfolg

Sondertraining beim JC Gernsdorf mit Besuchern aus Freudenberg, Attendorn und sogar der Brander TV aus Aachen war der Einladung aus dem Siegerland gefolgt. Als Trainer konnten wir unseren Freund Dr. Axel Gösche (7. Dan, Schatzmeister des NRW Judoverbandes, ehemaliger deutscher Jugendmeister) gewinnen, der eigens aus Dortmund angereist war. Nach 3 Stunden Training mit Technik und vielen Randoris gab es noch Leckeres vom Grill und kühle Getränke

11.09.2021

Direktlink

Wichtige Infos zum Training nach den Sommerferien

Ab sofort brauchen gem. den aktuellen Corona Schutzverordnungen Schüler nicht mehr zusätzlich getestet werden. Es ist auch keine Bescheinigung mehr nötig. Grundsatz ist: wer zur Schule geht ist automatisch getestet. Bedeutet im Umkehrschluss: wer aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Schule geht, und somit nicht getestet wird, bleibt selbstredend auch unserem Training fern. Für die nicht schulpflichtigen Judokas unter uns: Entweder vollständig geimpft oder aktuelle Testbescheinigung vorzeigen oder Test vor der Halle.

Ab sofort gelten folgende Trainingszeiten.
Dienstag von 17.30 bis 18.45 für alle bis einschl. Jahrgang 2010 (Ausnahme Anfänger aus dem Schnupperkurs) Dienstag von 18.45 bis 20.15 für alle ab Jahrgang 2009

Freitag: von 17.30 bis 18.45 für alle bis einschl. Jahrgang 2010 Inkl. Schnupperkurs Freitag: von 18.45 bis 20.30 für alle ab Jahrgang 2009

Sonntag: Joggen um 10.30 Uhr ab Dojo

Anfangszeit ist = Trainingsbeginn und nicht vor der Halle vorfahren und dann noch umziehen ;-) Hier also gerne 10 Minuten vor Trainingsbeginn bei der Halle eintreffen.
20.15 bzw. 20.30 Uhr ist jeweils Trainingsende: danach noch gemeinsames Matten abbauen

Gruß vom Trainerteam

22.08.2021

Direktlink